Urloffen…(R.Sch.)… Das Perspektivteam des ASV Urloffen surft weiter auf der Erfolgswelle. Nach dem deutlichen Sieg gegen den KSV Appenweier wurde am vergangenen Wochenende auch die zweite Mannschaft von Olympia Schiltigheim mit 17:16 besiegt. Die ASV Athleten erkämpften sich durch diesen Sieg gegen das starke Team aus Frankreich den dritten Tabellenplatz.

57kg (gr.-röm.): Im ersten Kampf standen Mher Tonoyan und das ASV Nachwuchstalent Anton Schwarzkopf auf der Matte. Ungeachtet der körperlichen Überlegenheit des französischen Athleten begann Schwarzkopf unerschrocken und ohne Respekt. Schwarzkopf erwischte seinen Gegner “eiskalt” mit einem Kopfhüftschwung und schulterte den favorisierten Tonoyan überraschend in der ersten Kampfhälfte. (4:0)

130kg (Freistil): Routinier Lucian Vilcu hatte mit Khalid Gaziev keinerlei Probleme. Souverän schulterte Vilcu, nach kurzer Kampfzeit, seinen überforderten Gegner. (8:0)

61kg (Freistil): Den Armenischen Spitzenringer Arthur Sedrakyan hatte das junge ASV Talent Andrej Schwarzkopf vor sich. Schwarzkopf ließ es nicht zu das Sedrakyan sein ganzes Können entfalten konnte und verlor nach einer super Leistung gegen den Top-Athleten “nur” mit 2:14 nach Punkten. (8:3)

98kg (gr.-röm.): Den Modellathleten Karim Shiri hatte Julian Neumaier vor der Brust. Neumaier diktierte von Anbeginn den Kampf und gewann nach einer Serie von Durchdrehern hochverdient nach kurzer Kampfzeit mit technischer Überlegenheit. (12:3)

66kg (gr.-röm.): Dimitrij Simagin traf auf den unbequem ringenden Hamlet Hovsepian. Beide Athleten schenkten sich nichts und rangen am Limit. Dem Schiltigheimer Athleten gelang es in einer angeordneten Bodenlage Simagin zweimal zu drehen und er gewann den Kampf denkbar knapp mit 3:5 nach Punkten (12:4)

86kg (Freistil.): Der stilartverkehrt ringende Simon Batt hatte es mit Djemil Mutaev Abdoul zu tun. Der Greco Spezialist zwang Abdoul seinen Kampfstiel auf und dominierte über die gesamte Kampfzeit. Er kam zu einem nie gefährdeten Sieg per technischer Überlegenheit. (16:4)

71kg (Freistil.): Joshua Knosp fand nicht die richtigen Mittel um gegen den starken Daoud Issayev zu bestehen. Das junge ASV Talent versuchte alles, musste sich aber in der zweiten Kampfhälfte der technischen Überlegenheit des Schiltigheimer Athleten beugen. (16:8)

80g (gr.-röm):  Den ausgebufften Maykl Aliev hatte der junge Martin Dega zum Gegner. Aliev überraschte den ASV Athleten gleich zu Kampfbeginn mit zwei herrlichen Wurfaktionen und ging zeitig mit 0:9 in Führung. Aliev setzte sich weiter durch und gewann den Kampf beim Stand von 0:15 per technischer Überlegenheit. (16:12)

75kg (gr.-röm.): Ein Kampf auf Biegen und Brechen lieferten sich Tarec Knosp und Mansur Issayev. Die Vorgabe seitens der Trainer war klar, mindestens ein Punkt muss her um den Gesamtsieg festzuzurren. Der Kampf war sehr ausgeglichen, beide Athleten nutzen sehr geschickt ihre Vorteile. Knosp gelang es  nach starkem Kampf kurz vor Kampfende entscheidend zu punkten und gewann beim Stand von 5:5 dank der letzten Wertung. (17:12)

75kg (Freistil):  Im letzten Kampf des Duells standen sich Kevin Gomer und Kalid Mazazaev gegenüber. Der Schiltigheimer Top-Athlet wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann den Kampf beim Stand von 3:12 auf Schulter. (17:16)

Die III. Mannschaft des ASV gewann ebenfalls ihren Kampf in der Kreisliga gegen den ASV Vörstetten II klar mit 20:10. Siegringer waren: Anton Schwarzkopf 4, Kristian Kaltenberger 4, Otto Schwarzkopf 4, Zoel Pirajean 4 und Philipp Hildinger 4

Die Jugendmannschaft des ASV gewann auch ihre Kämpfe gegen den KSV Tennenbronn mit 18:13 und gegen den KSV Haslach mit 22:16